3. Juni 2019 | News

Erfolgreiche Teilnahme der Prospitalia am Hauptstadtkongress 2019

Vom 21. – 23. Mai 2019 traf sich die Gesundheitsbranche im City Cube Berlin zum Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit. Die Prospitalia unterstützt den Hauptstadtkongress als Hauptsponsor.

Die deutsche Krankenhauslandschaft wie auch die deutsche Medizintechnikindustrie sehen sich vor dem Hintergrund aktueller wirtschaftlicher und politischer Entwicklungen unverändert verschiedensten Herausforderungen gegenübergestellt. Als Deutschlands führender Einkaufsdienstleister möchten wir Gesundheitseinrichtungen und Industrieunternehmen bestmöglich bei deren Bewältigung unterstützen. Mit einem offenen und kommunikativen Standkonzept luden wir die Kongressteilnehmer zum Netzwerken ein, und unsere Experten informierten aus erster Hand. Durch Arbeitsstationen konnten sich die Standbesucher über die Prospitalia Softwarelösung Cockpit sowie die Prospitalia Unternehmen h-trak und Pro Care Management ausführlich informieren und die Softwareanwendungen an Bildschirmstationen einsehen und selbst testen.

Besonders freuten wir uns am Eröffnungstag über den Besuch des Gesundheitsministers Jens Spahn am Prospitalia-Stand. Geschäftsführerin Karin Gensow sowie Geschäftsführer Michael Lange tauschten sich mit Minister Spahn über aktuelle Herausforderungen der Gesundheitspolitik aus und luden ihn zusätzlich zum Prospitalia Jahreskongress 2020 ein.

Ein weiteres Highlight war der Besuch des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, welcher sich am Stand besonders über die Digitalisierungsoffensive des Krankenhauses durch h-trak und auch die Software der PCM informierte und davon beeindruckt zeigte.

Erstmalig in diesem Jahr boten wir einen exklusiven Mittagsempfang für unsere Geschäfts- und Netzwerkpartner an. Diese Veranstaltung wurde eröffnet von Prospitalia‘s CEO Markus Wild, gefolgt von Kongresspräsident Ulf Fink. Als Gastvortrag referierte Prof. Dr. Jörg F. Debatin über den kürzlich eröffneten Digital Hub des Bundesgesundheitsministeriums.

Auf den Bühnen des Hauptstadtkongresses waren ebenfalls Themen  der Prospitalia präsent. Markus Wild nahm als Diskutant auf dem Podium „Profit oder Wirtschaftlichkeit: Ärzte und Pflegende kontra Ökonomie“ teil. Anlass zur besonderen Freude waren Präsentationen aus dem Klinikum Traunstein zur geplanten Einführung von h-trak. Hierüber referierten vom Klinikum Traunstein Andreas Lange, LL.M. im Programmpunkt „Einkauf, Logistik, Finanzbuchhaltung: Supply Chain goes digital!“ sowie Verena Halter vom Ambulanten Operationszentrum Traunstein-Freilassing im Vortrag „Forum Pflegemanagement | Entlastung des Personals – Entscheidungsunterstützung für das obere Management.“

Der Hauptstadtkongress war wieder einmal ein wertvolles Treffen der Gesundheitswirtschaft und eine besondere Gelegenheit, mit den Entscheidern in den Dialog zu treten sowie Einblicke in Zukunftstrends der gesundheitspolitischen Themen und Innovationen zu erhalten. Wir freuen uns auf dem Hauptstadtkongress 2020!